Kein Abfall

Zero Waste

In den letzten Jahren ist eine stetig wachsende Zero Waste-Bewegung entstanden aus Leuten, die kaum Abfall produzieren – viele von ihnen können den Müll eines ganzen Jahres in einem Einmachglas aufbewahren.

Jeder weiß, dass Müll, der hauptsächlich in Mülldeponien gelagert wird, schlecht für die Umwelt und die Gesundheit unseres Planeten ist. Doch was können wir dagegen tun?

Komplett nach dem Zero Waste-Lebensstil zu leben kann zugegebenermaßen eine Menge Arbeit sein, vor allem für junge, vielbeschäftigte Familien. Es gibt jedoch viele kleine Maßnahmen, die man ergreifen kann um sein Leben grüner zu machen und etwas gutes für die Umwelt zu tun ohne es zu sehr zu verkomplizieren.

Wir haben für euch einige Tipps gesammelt

  1. Wiederverwendbare Kaffeetassen: wenn du Coffee-to-go magst aber keinen unnötigen Müll produzieren willst, bring doch einfach deinen eigenen Reisebecher mit und lasse ihn dir in einem Coffeeshop auffüllen. Viele Läden bieten sogar Rabatte an, wenn man einen eigenen Becher mitbringt.
  2. Wiederverwendbare Trinkflaschen: Plastikflaschen machen einen großen Teil des Plastikmülls aus und Wasser in Flaschen ist außerdem viel teurer als Leitungswasser. Dabei kannst du dir ganz einfach eine wiederverwendbare Flasche aus Edelstahl oder Glas kaufen und sie immer wieder auffüllen!
  3. Vermeide Abfall beim Einkaufen: bring eine Stofftasche mit, anstatt Plastiktüten aus dem Laden zu benutzen.
  4. Plane deine Mahlzeiten: so kannst du Essensverschwendung vermeiden. Außerdem musst du dir dann kein Mittagessen-to-go in Plastikverpackung kaufen, wenn du dein eigenes Essen mit in die Arbeit nimmst. So hilfst du der Umwelt und sparst gleichzeitig Geld!

Wir bei Najell lieben den Gedanken an eine grünere Umwelt und glauben daran, dass diese kleinen Veränderungen große Auswirkungen haben können!

Sign up for our newsletter!

Continue reading