Wann solltest du mit dem Stillen aufhören?

Stillen

Es gibt nur eine Regel zum Stillen: Wie lange du stillst, bleibt ganz dir selbst überlassen. Es ist eine individuelle Angelegenheit und viele Faktoren spielen bei dieser Entscheigung eine Rolle.

Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, dass Mütter „Vollzeit“ mindestens sechs Monate stillen sollten und danach, mit geeigneter Beikost, bis zum Ende des ersten Lebensjahres.

Am Wichtigsten ist es, dass du als Stillende dich wohlfühlst. Einige Mütter stillen gar nicht, andere Mütter hören mit dem Stillen schon nach einigen Monaten wieder auf. Andere wiederum stillen bis das Kind 6 Jahre alt ist.  Viele sind davon überzeugt, dass es aus gesundheitlicher Sicht ein großer Vorteil  ist, lange zu stillen. Jedoch ist das ein Tabu in der Gesellschaft, denn ältere Kinder zu stillen, wird als komisch angesehen.

So schnell wird Muttermilch schlecht.

Woher weißt du, was das Beste ist?

Einige Kinder hören von selbst mit dem Stillen auf. Sie wollen weniger gestillt werden und verlieren das Interesse. Für manche Mütter ist das Stillen schwierig: Es tut weh, sie können nicht schlafen weil das Kind nachts ständig aufwacht und gestillt werden möchte, es hat negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit.

Wenn du dich beim Stillen nicht gut fühlst – hör auf. Zwinge dich nicht zu etwas, mit dem du negative Erfahrungen verbindest. Mit anderen Worten: höre auf die Signale deines Körpers und deines Kindes. Ignoriere den sozialen Druck und entscheide selbst, was für dich und dein Kind das Beste ist.

Continue reading