Wie du dem plötzlichen Kindstod vorbeugen kannst

Der plötzliche Kindstod oder Sudden Infant Death Syndrome (SIDS) ist sehr selten. Trotzdem machen sich viele Eltern Sorgen darüber. Am Anfang lässt du dein Baby kaum aus den Augen. Manche Eltern sind sogar so besorgt, dass sie nachts nicht schlafen können. 

Die Ursachen für den plötzlichen Kindstod sind immer noch unklar. Es passiert jedoch fast immer während das Baby schläft. Wie bereits erwähnt, tritt er äußerst selten auf. Der plötzliche Kindstod betrifft ungefähr 1 von 6000 Kindern. Das entspricht 0,016 Prozent.

Früher war SIDS deutlich mehr verbreitet als heute. Dank der heutigen Empfehlungen sind die Fälle des plötzlichen Kindstodes drastisch zurückgegangen.

Folgendes kannst du tun um dem plötzlichen Kindstod vorzubeugen.

•  Dein Baby schläft am Sichersten auf dem Rücken 

Für dein Baby ist es am Sichersten auf dem Rücken zu liegen. Lege es nicht auf dem Bauch schlafen. Dies wurde vor einigen Jahren heraus gefunden. Fast zeitgleich stellten Mediziner fest, dass die Ursache vieler Säuglingstodesfälle Kissen und Decken sind. Alles was sich in unserem Bett befindet stellt ein Risiko dar. Das Baby kann sich in einer Decke verwickeln oder durch ein Kissen Atemschwierigkeiten bekommen. 

• Halte große Kissen und schwere Decken von deinem Baby fern. Ein guter Schlafanzug reicht oft schon aus

Laut der Gesundheitsorganisation Swedish National Board of Health and Welfare ist es am Sichersten für dein Baby in einem eigenem Bett zu schlafen. Vielleicht geht es dir wie vielen anderen Eltern und du bevorzugst es dein Baby nachts bei dir zu haben. Das ist aus folgenden Gründen besonders schön : Es ist unglaublich gemütlich und äußerst praktisch, wenn dein Baby nachts aufwacht. Außerdem erhöht die Nähe zu dir (Körperwärme, Geruch, usw.) die Wahrscheinlichkeit, dass dein Kind nachts durch schläft. Die Gefahr dabei ist, dass du dich im Schlaf auf dein Baby legen könntest. Oder du legst deinen Arm oder deine Decke auf das Gesicht deines Babys. Du kannst unseren SleepCarrier verwenden um diese Dinge zu verhindern.

• Schlafe während des ersten Lebensjahres im selben Raum wie dein Kind

Es ist das Beste für dein Kind ein eigenes Bett für sich zu haben. Wenn du dich trotzdem dazu entscheidest dein Baby in deinem Bett schlafen zu lassen, achte darauf dass er oder sie immer auf derselben Höhe liegt wie du. So reduzierst du die Gefahr die Decke über den Kopf des Babys zu legen.

Es wird empfohlen dein Kind nicht in deinem Bett schlafen zu lassen. Doch es sollte trotzdem im selben Raum wie du schlafen. Eine amerikanische Organisation für Kinderärzte  mit dem Namen American Academy of Pediatrics (66.000 Mitglieder) empfiehlt, dass Kinder das erste Lebensjahr im selben Raum wie ihre Eltern schlafen.

• Vermeide Nikotin 

Rauche auf keinen Fall. Weder während der Schwangerschaft, noch danach. Medizinischen Forschungen zufolge erschwert Nikotin dem Säugling das Aufwachen bei Atemstillstand. Es ist normal, dass Säuglinge von Zeit zu Zeit Atemschwierigkeiten haben, also mach dir darüber keine Sorgen. 

• Stillen und der Gebrauch eines Schnullers minimieren statistisch gesehen die Gefahr eines SIDS

Studien zufolge besteht eine Verbindung zwischen dem Stillen und des plötzlichen Kindstodes. Eine Theroie ist, dass Stillen Virusinfektionen vorbeugt. Und Virusinfektionen wiederum erhöhen das Risiko eines plötzlichen Kindstodes. Weitere Studienergebnisse deuten darauf hin, dass der Gebrauch eines Schnullers während des Schlafens das Risiko von SIDS reduzieren kann. Der Grund dafür ist immer noch unklar. 

Klicke hier für mehr Tipps und Tricks

Sign up for our newsletter!


Continue reading