Baby Nummer zwei – ich werde wieder Vater

Mein Name ist Niklas und ich bin einer der Gründer von Najell. In diesem Blog-Post spreche ich über meine Gefühle und Erlebnisse. Vielleicht kann ich euch hiermit inspirieren.

Vor etwa zwei Jahren wurde mein Leben komplett auf den Kopf gestellt. Mein Son Enzo kam auf die Welt. Nachdem wir versuchten über vier Jahre lang schwanger zu werden, erblickte unser kleines Wunder im März 2018 die Welt. Wir wählten die künstliche Befruchtung und waren im zweiten Versuch tatsächlich erfolgreich. Unser Sohn ist unglaublich. Das Leben verändert sich in so viele verschiedene Richtungen. Es verändert sich ständig mit der Entwicklung unseres Sohnes.

Letzen Frühling überlegten wir uns erneut, ob wir nochmal versuchen sollten schwanger zu werden. Mit dem Gedanken, dass wir weitere vier Jahren brauchen und früher oder später erneut auf die künstliche Befruchtung zurückgreifen, entschieden wir uns doch für den Versuch. Wir haben nichts zu verlieren, dachten wir uns. Es war eine Entscheidung für unsere Zukunft und wir erwarteten, dass wir es nicht unmittelbar und ohne Hilfe schaffen. Und dann wurde unser Gedanke real.

Eines Sommertages, als wir im Haus meiner Schwiegereltern waren und ihnen bei der Gartenarbeit halfen, überraschte mich meine Frau komplett. Ich erinnere mich noch ganz genau an dem Moment, als sie sagte: “Niklas, wir haben gerade 5000 Euro gespart”.

Ich verstand einfach nicht was sie sagte. Es war komplett aus dem Kontext gerissen und ich wusste nicht was sie meinte. Ihre Übelkeit am letzten Wochenende vergaß ich, doch als sie mir erklärte, dass wir keine weitere künstliche Befruchtung in Erwägung ziehen müssen, wurden meine Knie ganz schwach. Ich dachte wirklich, sie “verarscht” mich. Sie hatte unseren alten Schwangerschaftstest gemacht und kaufte neue, ohne es mir zu sagen. Der alte und die neuen Tests waren alle positiv. Da fühlte sie sich sicher und erzählte es mir. Wir haben uns einfach nur angesehen und angefangen zu lachen. Es war ein unrealistisches Gefühl.

Wie ich die Zeit erlebe, bevor mein zweites Kind geboren wird

Es war eine absolut neue Erfahrung auf die Ankunft meines zweiten Kindes zu warten. Mit der ersten Schwangerschaft wurde der wachsende Bauch zum Epizentrum unseres Universums. Jetzt haben wir bereits einen kleinen Wirbelsturm, um den wir uns kümmern müssen, so dass ich nicht das Gefühl habe, dass ich das Leben auf die gleiche Weise wie zuvor anhalten kann. Aber viele Fragen sind auch bei Kinde Nummer zwei die Gleichen:

  • Wie sollen wir leben, jetzt, wo wir wieder eins werden sollen? Soll das neue Kind ein eigenes Zimmer haben und, wenn ja, ab welchem Alter? 
  • Müssen wir einen neuen Kinderwagen/Buggy kaufen, in denen beide Kinder passen? Werden beide darin fahren und für wie lange? 
  • Werden wir in unser (bereits großes) Auto passen? Wer sollte wo sitzen?  Wie ihr vielleicht bemerkt, ich brauche Struktur …(puh) 
  • Wie wird er aussehen? (Denn ja, es ist ein anderer Junge!) Vor Enzo war ich überzeugt, dass er ziemlich dunkel sein würde wie ich, aber stattdessen ist er blond und blauäugig wie seine Mutter und Großmutter. Mal sehen wie mein zweiter Sohn aussehen wird.  

Es sind einfach so viele Fragen – was bedeutet, dass Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe, nicht viel wert sind. Ich fange wieder ganz von vorne an. 🙂

Kannst du ein weiteres Kind so stark lieben?

Alle sagen: “Ja, das kannst du” Doch ich fürchte mich vor dem Gedanken. Ich habe jetzt schon ein schlechtes Gewissen es nicht zu schaffen und meinen Sohn die Gleiche Aufmerksamkeit zu schenken. Mein zweites bekommt schon jetzt nicht die gleiche Aufmerksamkeit wie sein Bruder, als er im Bauch war. Ich hoffe, dass unser neues Familienmitglied unser Herz vergrößert und Platz für mehr Liebe schafft. Unser Sohn wird voraussichtlich im Februar ankommen. Ich hoffe, dass das Leben den gleichen Sprung macht wie bei der Ankunft von Enzo, damit es sich weiterentwickelt und ich die Veränderung zusammen mit meinen beiden Kindern Durchleben kann.

Bald bin ich Vater von zwei Kindern!

Schöne Grüße

Niklas

Continue reading