Dein zu Hause & dein Baby – wie bringe ich alles unter einem Hut

Eltern werden ist nicht wie ein kleiner Spaziergang in den Park. Es ist eine Herausforderung und kann ziemlich anspruchsvoll werden. Ich glaube wir sind uns einig, dass es die härteste und gleichzeitig lohnendste Aufgabe ist, die einem das Leben beschert. 

Jede Mutter und jeder Vater muss seinen eigenen Weg finden, das Elterndasein zu leben. Wir, Najell entwerfen Produkte für euch. Produkte, welche euch bei eurem aktiven und mobilen Lebensstil unterstützen. Jeder sollte für sich entscheiden, wie man das Leben leben will, auch nachdem ihr Eltern geworden seid. Man sollte sich bewusst sein, dass es aktive, faule, gute und schlechte Tage gibt.  

Besonders für gemütliche Zeiten zu Hause, bietet sich der vorgebundene Najell WRAP an. Es ist leicht anzuziehen. Ihr müsste euch keine Sorgen machen euer Baby falsch zu binden. Denn es ist bereits vorgebunden und ihr könnt loslegen, euren größten Schatz zu tragen. Welche Vorteile bietet das Wickeltuch und was könnt ihr hiermit alles ausüben?  

Sei dein Chefkoch

Du kochst oder backst gerne? Gerne lädst du deine Familie und Freunde ein, um die köstlichen Speisen, die zu kreierst zu teilen? Doch es ist schwierig Baby und Kochen unter einem Hut zu bringen? Dann greife am besten auf das Najell Wickeltuch zurück. Hier kannst du dein Kleines in das Wickeltuch setzten und mit den Vorbereitungen beginnen. Ein kleiner Tipp von uns: Nehme dir Zeit, teilen dein Hobby mit deinem Kind. Natürlich solltest du schauen, dass du mit dem Wickeltuch nicht zu nah an Herd und Ofen stößt. Auf diese Weise kannst du viel Zeit mit deinem Baby verbringen und zeitgleich deiner Leidenschaft nachgehen.  

Die Vorbereitungen laufen im vollen Gange. Lege nun eine schöne Musik auf und genieße den Prozess. Es macht super viel Spaß, dies mit einem glücklichen oder schlafenden Baby an deinem Körper zu erleben. Es ist viel besser, als der Versuch ein weinendes Baby auf dem Boden zu beruhigen.  

Mittagsschlaf – du planst diesen für eine Stunde ein. 10 Minuten später – dein Kleines ist wach. Tatsächlich wolltest du diese Stunde produktiv nutzen und deine Erledigungen erfüllen. An dieser Stelle eignet sich natürlich der Wickel ideal.  

Schaue ein Film oder spiele Computer Spiele  

Das Najell WRAP ist so konzipiert, dass du dich hinsetzten kannst, zurücklehnst und dich entspannst. Da es sich um ein T-shirt handelt, hast du keinen Knoten im Rücken. Ohne Probleme kannst du dich auf das Sofa legen und deine Lieblings Serien anschauen. Währenddessen liegt dein Baby ganz nah an deiner Brust und entspannt ebenfalls. Bist du ein oder eine Gamer*in, wird deine Spielzeit bestimmt stark reduziert. Doch mit dem Najell Wickel ist dieses auch möglich. Setzte dich mit deinem Kind auf das Sofa und fange an zu spielen, solange das Baby dir die Chance gibt.   

Lese ein Buch  

Wenn du Serien und Filme problemlos schauen kannst, dann kannst du natürlich auch ein Buch lesen, während dein Baby bequem im Najell Wickel entspannt. Babys werden zu Kindern, Kinder zu Jugendlichen und ganz plötzlich sind sie erwachsen. Daher nutze diese Zeit, denn so älter sie werden, desto weniger werden diese Momente der Zweisamkeit.  

Work Out  

Nachdem du entbunden hast, möchtest du vielleicht wieder mit dem Sport anfangen. Gerne willst du dich wieder fit und stark zu fühlen. Es wird empfohlen, dass du langsam damit beginnst, die Muskeln zu trainieren, die während der Schwangerschaft vernachlässig bzw. anders beansprucht wurden. Sobald diese Muskelgruppen wieder trainiert werden, wird auch dein Körper heilen. Mit der Zeit können deine Workouts immer intensiver und anstrengender werden. Bewegung ist gut für das geistiges Wohlbefinden. Der Sport kann Stress abbauen und postnatale Depressionen verhindern. 

Natürlich kannst du mit dem Wickel auch Alttagsaufgaben wie das Zusammenlegen von Wäsche, aufräumen etc. erledigen. Die Entscheidung und die Anwendung liegen ganz bei dir. Was uns wichtig ist: Mache, was dich glücklich macht, denn wie heißt es so schön: Glückliche Eltern sind bessere Eltern!  

Continue reading