Schlafen in der Schwangerschaft- Darauf solltest du achten!

Schlaf in der Schwangerschaft

Werdende Mütter haben viele Fragezeichen im Kopf – unter anderem zum Thema „Schlafen“, da der Schlaf während der Schwangerschaft häufig ein Problem ist. Brauche ich mehr Schlaf? Wie schlafe ich, mit einem dicken Bauch? Und und und..

All diese Fragen haben wir hier beantwortet:

Viele Schwangere sagen, es sei schwieriger zu schlafen – doch warum?

Erstens: Nicht jeder schläft während der Schwangerschaft schlechter. Einige schlafen sogar besser als üblich. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass es schwieriger wird zu schlafen. Das hat viele Gründe.

Die Notwendigkeit öfter zur Toilette zu gehen.

Wenn der Fötus auf die Blase drückt, musst du möglicherweise öfter zur Toilette.

Krämpfe.

Während der Schwangerschaft steigt das Calcium aufgrund der Hormone an, es spielt eine zentrale Rolle in der Muskelfunktion. Durch das erhöhte Calcium steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Frauen Krämpfe bekommen, oft in den Waden.

Intensive Träume.

Schwangere haben oft stärkere, intensivere und realistischere Träume und Albträume.

Brauche ich während der Schwangerschaft mehr Schlaf?

Auf diese Frage gibt es keine direkte Antwort, da der Schlaf  sehr individuell ist. Wenn du jedoch das Bedürfnis verspürst, mehr als gewöhnlich zu schlafen, ist dies wahrscheinlich der Fall. Dein Körper arbeitet härter als sonst… er erschafft einen neuen Menschen. Das Herz schlägt schneller, es entstehen viele neue Hormone, die Nieren arbeiten hart und im Laufe der Schwangerschaft wird der Körper schwerer. So ist es kein Wunder, dass du ein paar Stunden mehr als gewöhnlich schlafen musst.

Kann ich auf dem Bauch schlafen? Oder auf dem Rücken?

Vorerst ja. Je länger die Schwangerschaft dauert, desto schwieriger wird es. Heutzutage ist es üblich, dass werdende Mütter auf der linken Seite schlafen sollen. Es optimiert die Durchblutung des Körpers und des Babys. Es ist nicht schädlich, auf der rechten Seite zu schlafen. Auf der Rückseite schlafen hingegen erhöht das Risiko einer gestörten Blutversorgung des Fötus, da die Blutgefäße unter Umständen zusammengedrückt werden. Schwangere sollten nicht auf dem Bauch schlafen.

Continue reading