Stadtleben mit Baby: Vor- und Nachteile

Stadtleben mit Kind

Das Leben in der Stadt kann die perfekte Umgebung sein, wenn du jung bist und niemanden zum Nachdenken hast. Das Stadtleben ist ideal, wenn du studierst oder deine Karriere beginnst. Vor allem, wenn deine Schule oder Arbeit zentral gelegen ist. Du kannst die kreative Atmosphäre einer pulsierenden Stadt genießen, in der du einfach nur rausgehst und einen schönen Ort findest, um an der nächsten Ecke gutes Essen zu essen und sich mit Freunden auf ein oder zwei Drinks zu treffen.

Wenn es nur du oder ihr beide seid, ist die Entscheidung einfach. Warum solltest du dich von allem entfernen, was die Stadt zu bieten hat? Du kannst dir wahrscheinlich eine viel größere Wohnung in den Vororten leisten. Aber brauchst du so viel Platz, wenn du in der Stadt lebst? Du wirst wahrscheinlich sowieso nicht deine Tage zuhause verbringen wollen, sonder lieber deine Freizeit in der Stadt verbringen. Wo du verschiedene Veranstaltungen genießt, Leute triffst, gutes Essen isst und alles, was die Stadt noch so zu bieten hat genießt. Zudem bist du nicht an ein Auto gebunden. Du hast die “Welt” vor deiner Haustür und alles, was du sehen willst, ist zu Fuß erreichbar. Wenn ein Baby ankommt, wird die Entscheidung etwas schwieriger.

Soll ich bleiben oder gehen?

Die Idee eines Babys wird geboren und der Gedanke, in der Stadt zu leben, ändert sich. Ist es sicher genug? Gibt es einen guten Kindergarten in der Nachbarschaft oder eine Schule in der Nähe? Brauche ich einen Garten? Ist Platz wichtiger als der Ort? Kann ich ein Baby und alles, was dazu gehört, 4 Treppen hoch tragen? Es gibt viele Dinge zu beachten.

Wenn du bereits eine Stadt-Person bist, wirst du wahrscheinlich feststellen, dass du die Vor- und Nachteile des Stadtlebens bereits abwägst.

Der Erfahrungswert des Stadtlebens

In einer Stadt aufzuwachsen, setzt Kinder unterschiedlichen Möglichkeiten und Erfahrungen aus. Ein größeres Haus in einem Vorort mit Hinterhof bietet die Möglichkeit einer Schaukel und eines Trampolins. Freiheit, draußen zu rennen und zu spielen. Aber wie beeinflusst das Stadtleben deine Kinder? Städte bieten Möglichkeiten, um große öffentliche Räume zu erleben und mit einer Vielzahl von Menschen zu interagieren. Wenn man in der Stadt lebt, ist man normalerweise nicht an ein Auto gebunden, wenn man etwas mit der Familie machen möchte. Du hast leichten Zugang zu öffentlichen Parks, Bibliotheken, Kinos, Skateparks und Museen, alles zu Fuß erreichbar.

Wenn du klein lebst, musst du dich auf die Welt außerhalb deines Zuhauses verlassen, anstatt alles in dein Zuhause zu bringen. Kinder in der Stadt großzuziehen ist oft eine Wahl, in der du Geld eher in Erfahrungen als in Sachen investierst.

Wenn du dich entschieden hast zu bleiben, lies etwas über die Planung eines Stadtlebens mit einem Baby.

Ein Stadtleben mit einem Baby planen

Continue reading