Warenkorb
In den Warenkorb gelegt
Wie dir eine Babytrage dabei hilft, das Vaterleben zu rocken

Baby Gear

Wie eine Babytrage dir hilft, das Vaterleben zu rocken

Die Mutter trägt das Baby neun Monate lang in ihrem Bauch. Und seit jeher ist es die Mutter, die das Baby nach der Geburt weiter trägt. Aber die Dinge ändern sich, denn alte Normen, überholte Stereotypen und verstaubte Erwartungen an die Elternschaft beginnen sich langsam aber sicher aufzulösen. Heute ist es üblicher denn je, dass Väter ihre Kinder in einer Babytrage oder einem Tragetuch tragen. Möchtest du wissen, warum? Wir listen auf, wie eine Babytrage dir hilft, das Vaterleben zu rocken.

8 Gründe, als Vater eine Babytrage zu tragen

1. Sei deinem Baby nah

Erstens ist das Tragen Ihres Babys in einer Babytrage vielleicht die bequemste Art, einander nahe zu sein. Wenn dein Baby dir nahe ist, spürt es deinen Herzschlag und wird durch deine Wärme und Bewegungen beruhigt. Ein Gefühl, das sie beide noch stundenlang genießen werden.

2. Perfektes Multitasking

Mit einer Babytrage hast du zwei Hände frei - und dein Baby ist immer in deiner Nähe. Mit anderen Worten: Du kannst im Grunde immer noch tun, was du willst. Die überbewertete Serie auf Netflix ansehen? Jawohl. Eine Wanderung im Wald? Kein Problem! Dein Lieblingsgericht kochen, um deinen Partner zu überraschen? Nur zu!

3. Die Verbindung nachholen

Es kann für eine stillende Mutter leichter sein, eine Bindung zu ihrem Neugeborenen aufzubauen. Beim Stillen verbringen sie automatisch viel Zeit miteinander. Außerdem ist das Baby bereits seit 9 Monaten im Mutterleib. Das ist ein großer Vorsprung. Studien zeigen, dass eine Tragehilfe die Bindung zum Baby stärkt. So kannst du als Vater den Rückstand aufholen.

4. Mehr Zeit zum Reden

Wenn man so nah beieinander ist, lernt man sich besser kennen. Am Anfang wirst du vielleicht die meiste Zeit reden. Aber je älter das Baby wird, desto mehr entwickelt sich seine Sprache. Schon bald wirst du Geräusche, Wörter und vielleicht sogar Lachen von deinem Kleinen hören. Aber denk daran, dass letzteres davon abhängt, wie lustig deine Vaterwitze sind.

5. Das Baby wird glücklicher und ruhiger (und du auch!)

Forschungsergebnissen zufolge sind Babys, die regelmäßig getragen werden, glücklicher un weinen weniger. Die Verbindung, die durch das Tragen des Babys entsteht, trägt dazu bei, eine Bindung zwischen Eltern und Kind zu schaffen. Das gibt dem Kind wiederum ein Gefühl der Sicherheit.Außerdem hat eine Studie ergeben, dass das Tragen eines Babys in einer Babytrage auch dazu beiträgt, dass Väter sich bei der Kindererziehung ruhiger fühlen. Win-win!

6. Tägliches freies Training

Die Trainingsroutine leidet oft, wenn ein Baby in dein Leben tritt. Es bleibt einfach nicht genug Zeit am Tag. Mit einer Babytrage ist das Training im Grunde genommen kostenlos - jeden Tag. Dein Neugeborenes mag sich anfangs winzig fühlen. Aber glaub uns, es wird nicht lange dauern, bis sich das wiederholte Tragen die Treppe hinauf wie ein schweres Training anfühlt.

7. Nimm dir Zeit für dich selbst - für euch beide

Genauso wie du Zeit mit deiner Familie einplanen musst, ist es wichtig, Zeit für dich selbst und deine Hobbys einzuplanen. Vielleicht ist es deutlich weniger als früher, aber es ist immer noch wichtig. Dasselbe gilt auch für deinen Partner. Eine Babytrage ist eine gute Möglichkeit, sich gegenseitig Zeit für das zu nehmen, was man liebt. Außerdem lassen sich alle Najell Baby Carrier ganz einfach mit einer Hand befestigen, so dass du dir keine Sorgen machen musst, dass du dich nicht alleine an- oder ausziehen können.

8. Mehr teilen!

Wir wissen, dass wir nörgeln, aber es ist wichtig für dich, deinen Partner und die Gesellschaft im Allgemeinen, dass ihr gleichberechtigte Eltern seid. Eine Babytrage ist eine großartige Möglichkeit, sich von Anfang an an der Elternschaft zu beteiligen. Es regt den Elterninstinkt an und stärkt die Bindung zwischen euch und dem Baby. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Väter, die ihr Baby trugen, mehr Fürsorge, Engagement und Sicherheit bei der Elternschaft zeigten. Vor allem aber wurde auch die Beziehung zu dem kleinen Baby gestärkt.

Babytragen, die beiden Elternteilen gerecht werden

Najell's Ziel ist es, die Elternschaft zu erleichtern. Wir möchten, dass Eltern ihr Leben weiterhin auf ihre eigene Art und Weise leben und ihren eigenen Weg der Elternschaft finden können. Alle Najell Tragesitze sind so konzipiert, dass sie beiden Elternteilen passen. Es gibt keine Schnallen auf der Rückseite, die schwer zugänglich sind. Mit den Magnetschnallen und dem Einhandverschluss lässt sich das Baby leicht in die Babytrage setzen, ohne dass du deine Aufmerksamkeit abwenden müssen. Der gepolsterte Hüftgurt und der Schultergurt sorgen für einen hohen Tragekomfort über einen langen Zeitraum.

Najell Baby Carriers